Beiträge

Newsletter April 2022

Liebe Friends of Mmabana,

die Bilder die wir aus der Ukraine sehen erschrecken uns und wir sind fassungslos und schockiert wie der Machthaber von Russland in ein freies demokratisches Land einmarschiert und den Krieg nach Europa bringt. Einmal mehr dürfen wir dankbar sein, dass wir in Deutschland leben, einem demokratischen Land, in dem freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit möglich sind. Doch auch hierzulande sind viele Meinungen gespalten und gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt wie schwer ein Miteinander manchmal sein kann. Uns als Verein in Deutschland ist es wichtig, dass die Gesellschaft in all ihrer Unterschiedlichkeit bestehen kann und dass es keine Diskriminierung jedweder Art und Weise gibt. Wer sich gerne mehr mit diesem Thema beschäftigen möchte, erhält hier zwei Buchempfehlungen. Zum Einen „BORN A CRIME“ von Trevor Noah, der auf sehr humorvolle Art und Weise von seiner schwierigen Kindheit und Jugend in Südafrika und seinen gemachten Erfahrungen mit Diskriminierung berichtet. Zum Anderen „UND JETZT DU. Rassismuskritisch leben“ von Tupoka Ogette; sie klärt über Rassismus auf und zeigt wie man im Alltag einen Blick dafür bekommt rassismuskritisch zu leben und dies praktisch in die Tat umsetzen kann. Beide Bücher geben Mut Dinge zu hinterfragen und zu verbessern hin zu einem offenen und wertschätzenden Miteinander.

WAS PASSIERT IN DEUTSCHLAND?

Vom 22. bis 24. April findet die 1. Mitgliederversammlung des Jahres in Hermannsburg statt. Wir freuen uns, wenn möglichst Viele dabei sein können und auf einen gemeinsamen Austausch mit Euch. Die Einladung mit der Tagesordnung folgt.

Des Weiteren sei nochmals auf den Katholikentag vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart hingewiesen. Wer gerne mithelfen möchte oder genauere Informationen benötigt, kann sich gerne unter events@mmabana.org melden. Ansprechpartner:in sind Andreas Knüdel und Katrin Gaedke-Weberruß.

WAS PASSIERT IN SAMBIA?

Im Februar konnten die Absolventen des Computer Course ihren erfolgreichen Abschluss feiern. Im letzten Jahr haben 54 Sambier und Sambierinnen am Computer Course teilgenommen. Es freut uns sehr, dass dieses Angebot so gut angenommen wird und viele davon profitieren können. Im Februar ist nun auch wieder ein neuer Kurs gestartet.

Wir wünschen Euch allen schon jetzt ein schönes Osterfest und hoffen, dass wir alle uns an der frohen Botschaft die Ostern für uns bereit hält freuen können, an der Hoffnung und an der Gewissheit, dass die Liebe siegt. Immer!

Herzliche Grüße vom Editor Team

Newsletter September 2021

Liebe Friends of Mmabana,

WAS PASSIERT IN DEUTSCHLAND?

Der Sommer, der sich leider öfters nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, neigt sich dem Ende entgegen und es wird langsam Herbst. Herbst bedeutet bei Friends of Mmabana in der Regel, dass wieder eine Mitgliederversammlung ansteht. Und es ist tatsächlich wieder soweit, die nächste Mitgliederversammlung findet, so der aktuelle Stand, live und real in Karlsruhe statt und zwar vom 29. bis 31. Oktober im Waldheim des CVJM Karlsruhe. Wir freuen uns über viele Teilnehmenden! Genauere Informationen über den Ablauf und auch die Tagesordnung folgen in der offiziellen Einladung. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne unter kontakt@mmabana.org melden.

Nachdem wir kürzlich die Homepage überarbeitet haben, ist derzeit eine Gruppe von motivierten Mitgliedern daran den Flyer des Vereins neu zu gestalten. Ihr dürft gespannt sein… 

😊

Der Vorstand der Friends of Mmabana hat sich vom 13. bis 15. August in Karlsruhe zum Vorstandswochenende getroffen und Vieles besprochen, überlegt und sich ausgetauscht. Dort gab es auch mal wieder ein nettes gemeinsames Videotelefonat zwischen dem Leiter von Mmabana Emmanuel Mudenda und dem Vorstand der Friends.

WAS PASSIERT IN SAMBIA?

Da die Corona-Fallzahlen sinken, ist es endlich soweit und die Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche können wieder stattfinden. Auch der neue Computerkurs hat mit stolzen 52 Teilnehmenden wieder begonnen.

Bezüglich des neuen Projekthauses sind nun viele abschließenden Arbeiten erledigt, so zum Beispiel das Verputzen und Streichen der Mauer, des Tores und eine große Putzaktion im Haus. Auch gibt es – wie ihr auf dem Foto sehen könnt – nun an der Wand des Projekthauses Widmungen für diejenigen, die bei der Finanzierung des Hauses unterstützt haben.

Das Mmabana Network Project läuft auch weiterhin und es konnten viele Menschen mit Informationen zur Corona-Pandemie und Material (Masken, Seifen, Desinfektionsmittel) erreicht werden. Mmabana hat in den letzten Wochen dabei besonders darauf geachtet, ältere bedürftige Menschen zu erreichen, die zur Risikogruppe für Covid-19 gehören. Der Gedanke dahinter ist auch, diejenigen besonders zu schützen, die als Großeltern Enkelkinder bei sich wohnen haben, da sie für die Kinder oft die wichtigsten Bezugspersonen sind.

Vielleicht haben es Manche mitbekommen, dass im August die Präsidentschaftswahlen in Sambia stattfanden. Der 59-jährige Oppositionskandidat und Geschäftsmann Hakainde Hichilema wurde Wahlsieger und konnte sich gegen den seit 2015 amtierenden Amtsinhaber Edgar Lungu durchsetzen. In den Kreisen von Mmabana wurde der Wahlsieg von Herrn Hichilema sehr positiv aufgenommen. Ein ehemaliger Freiwilliger von Mmabana erhofft sich von ihm eine besonders jugendorientierte Politik und Verbesserung der Job-Chancen. Ein anderer Freiwilliger traut dem neuen Präsidenten mehr wirtschaftliche Kompetenz und somit auch die Chance auf wirtschaftlichen Aufschwung für das ganze Land zu, da er ein self-made Millionär und einer der reichsten Männer Sambias ist. Außerdem fürchtet man bei ihm keine Korruption. Es ist schön, solche positiven Stimmen zum neuen Präsidenten zu hören und wir hoffen, dass das Land und die Leute auf dem gewünschten Weg gut vorankommen.

Herzliche Grüße vom Editor Team