Youth Camp 2021

Mmabana’s Jugendliche sind im Youth Camp! Sie sind nach Sinazongwe am Lake Kariba gefahren und verbringen dort eine Woche mit aufregenden Aktivitäten wie zum Beispiel Boot fahren auf dem riesigen See. Gleichzeitig sind sie aber auch unterwegs, um anderen Leuten in den Dörfern dort zu begegnen, sich mit Jugendlichen, die auf dem Dorf leben, auszutauschen und ältere Menschen für einen Tag in ihren Häusern zu unterstützen.

Das Jerusalem Project startet

Mmabana hat ein neues Projekt in Jerusalem, einem Ort in der Region von Choma, gestartet. Dort findet seit Mitte März ein Reading & Writing Club unter der Leitung von Bronscar Masani, der pädagogischen Fachkraft von Mmabana, statt.
Im Zusammenhang mit dem Corona-Network-Project waren Mitarbeiter*innen von Mmabana an diesen Ort außerhalb der Stadt Chomas gekommen und erfuhren von der schwierigen Situation für viele Familien und ihre Kinder, da keine Grundschulen in erreichbarer Nähe sind. Daraufhin begannen Projektleiter Emmanuel Mudenda und sein Team dort zunächst 30 Kinder für einen regelmäßigen Kurs zu registrieren, bei dem sie in den wichtigsten Fächern unterrichtet und gefördert werden.
Die längerfristige Perspektive ist dabei mit der Organisation ZOCS (Zambia Open Community Schools) zusammenzuarbeiten. Gemeinsam könnte so in der Zukunft eine Schule für die Kinder in Jerusalem eröffnet werden. Mmabana will auf diese Weise auch hier als Brücke zur Wiedereingliederung in den staatlichen Schulunterricht fungieren.

Mmabana’s Projekthaus steht

2019 begann Mmabana’s großes Projekt „Medien- und Lernzentrum für Kinder und Jugendliche in Choma, Sambia“. Mmabana in Choma sollte ein eigenes Projekthaus bekommen!

Am 1. März 2019 startete die Förderung vom Land Baden-Württemberg durch die SEZ (Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit). Unseren Eigenanteil von über 5000€ hatten wir durch unzählige Einzelspenden und die Donamus-Stiftung bereits abgedeckt – vielen Dank!

Bis zum Spatenstich Anfang Mai 2019 kämpfte sich unser Partner durch die bürokratischen Hürden in Choma. Die ersten Monate ging der Bau dann gut voran. Zuerst das Fundament, dann die Mauern und das Dach. Fenster und Türen konnten eingesetzt werden und im September 2019 erstrahlte der Rohbau bereits in prallem grün!

Ab jetzt geriet der Fortschritt jedoch ins Stocken. Der Ausbau der Sanitäranlagen und die abgehängte Decke, die die Computer vor hoher Staubbelastung schützen soll, konnten bis Ende 2019 noch größtenteils abgeschlossen werden. Es fehlten noch kleinere Ausbesserungen, der Stromanschluss und die Fertigstellung der Abwassergrube.
Diese waren auch im Februar 2020 noch nicht abgeschlossen. Die SEZ bewilligte daraufhin dem Projekt eine zweimonatige Verlängerung – doch dann begann die weltweite Corona-Pandemie.

Da das Projekt mehr als nur den Bau des Hauses für Mmabana beinhaltete, wurde es durch die coronabedingten Einschränkungen doch stark beeinflusst. Die verbliebenen Arbeiten am Gebäude konnten zwar beendet werden. Jedoch wurde im Rahmen des Hausbauprojekts ab September 2019 auch eine pädagogische Fachkraft von Mmabana beschäftigt, die ihrer Arbeit während des Lockdowns nur sehr eingeschränkt nachgehen konnte.

Die Lehrerin Bronscar Masani begann zunächst ihre Arbeit mit der Evaluation des Reading & Writing Clubs und des After School Clubs. Als das neue Projekthaus noch nicht fertig war, organisierte der Projektleiter Emmanuel Mudenda den Mother’s Shelter als Kursraum, in dem die Kinder lernen konnten. Anfang 2020 fing Frau Bronscar Masani an, mit Jugendlichen, die Mmabana’s Bildungsprojekte betreuen, zu arbeiten. Sie machte Workshops zu Lehrmethoden und Unterrichtsplanung, um die bestehenden Programme und die Lernatmosphäre zu verbessern.

Diese Aktionen mussten dann allerdings aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Die SEZ gewährte uns eine weitere zweimonatige Verlängerung. Im Juni 2020 war allerdings noch keine Lockerung abschätzbar. Deswegen fiel letztendlich der Entschluss, das Projekt mit der Förderung durch die SEZ nun endlich abzuschließen.

Letzte Arbeiten am Haus laufen weiter. Ein Zaun umrundet mittlerweile das Grundstück und eine Outdoor-Küche ist in Arbeit. Zudem kümmert sich derzeit Projektleiter Emmanuel Mudenda um den Stromanschluss. Auch Lehrerin Bronscar Masani kann glücklicherweise von Mmabana weiter in den Bildungsprogrammen beschäftigt werden.

Mmabana ist jetzt auch auf Twitter

Die Friends of Mmabana Deutschland e.V. informieren dich jetzt auch über Twitter über unsere neuesten Aktionen aus Deutschland und Sambia. Besuch unsere Seite: mmabana.org

Neue Absolvent*innen des Computerkurses in Choma

Die Computerkursteilnehmenden feierten ihren Abschluss im neuen Projekthaus von Mmabana in Choma! Herzlichen Glückwunsch an alle, die den Computerkurs erfolgreich absolviert haben! 👩‍🎓👨‍🎓Damit wurde auch das neue Projekthaus von Mmabana offiziell eingeweiht! Auch dazu gratulieren wir herzlich und freuen uns riesig mit Mmabana!🥳

Digitale Mitglieder-Versammlung der Friends

Liebe Mitglieder, 

wie haben wir uns auf ein Wiedersehen mit allen Mmabana-Freunden gefreut! Geplant war eine gemütliche Mitgliederversammlung, die wir in einer fetten #10for10 Abschluss-Sause ausklingen lassen. 

Doch so wie die Dinge liegen, haben wir schweren Herzens die Entscheidung getroffen, die 2. Mitgliederversammlung des Jahres ONLINE stattfinden zu lassen. Wir laden Euch ganz herzlich zur
Mitgliederversammlung
am Samstang, 14. November 2020 von 10:00 bis 17:30 Uhr

ein. Wir wollen Euch auf den neuesten Stand der Dinge in Choma und im Verein bringen, und dabei noch genug Raum für Quatschen und „Wiedersehen“ lassen. Dabei ist von 12:00 bis 14.00 Uhr eine Mittagspause und immer wieder kleiner Pausen geplant. Anschließend bieten wir einen offenen „Social Evening“ an.

  • Bitte meldet Euch bis spätestens 8. November an, wenn Ihr teilnehmen wollt – wie immer unter kontakt@mmabana.org
  • Je früher desto besser – das hilft bei der Planung!
  • Der Teilnehme-Link sowie technische Hinweise folgen in einer weiteren Mail.
  • Wer hat schon gute Erfahrungen mit Online-Formaten gemacht hat und Lust, das einzubringen? Wir freuen uns über Hilfe bei der Organisation, danke für eine schnelle Rückmeldung.
  • Kennt ihr weitere Friends in Eurer Umgebung? Dann trefft Euch doch zu einem „Regionaltreffen“, das den örtlichen Corona-Regeln entspricht, und nehmt gemeinsam an der Mitgliederversammlung teil.  
  • Unsere #10for10 Veranstaltungsreihe wollen wir noch etwas verlängern, und den Abschluss erst im Frühjahr feiern. 

Wir freuen uns wie Bolle auf Euch und hoffen, dass es aus den oben genannten Gründen eine Mitgliederversammlung mit Rekordteilnahme wird!! 

Euer Vorstand mit Louis, Lena, Benni und Sonja

Gruppenbild der Friends of Mmabana 2020

Der Start ins Jubiläumsjahr

Vom 13. bis 15. März haben wir Friends of Mmabana uns zur 1. Mitgliederversammlung – der Jahreshauptversammlung – zusammengefunden. Diesmal sind wir ins wirklich schöne Gillersheim bei Northeim getrudelt. Es wurde viel über das bevorstehende 10-jährige Jubiläum von Mmabana gesprochen und der Start unser #10for10mmabana-Veranstaltungen gefeiert. Mit Interessierten aus Gillersheim haben wir gute gemeinsame Stunden erlebt, mit Einblicken und Erzählungen aus dem Projekt in Sambia und natürlich auch mit leckerem afrikanischen Essen. Wir hatten tolle Gespräche, über Mmabana, Sambia, Afrika und Europa, über Gillersheim, Gott und die Welt und natürlich auch über Corona.

Desweiteren fand die jährliche Vorstandswahl statt aus welcher der neue Vorstand wie folgt hervorging: 1. Vorsitzender Louis Hesse, 2. Vorsitzende Lena Kawele, Schatzmeisterin Sonja Knüdel und Schriftführer Benjamin Schoppe. Herzlichen Dank an alle, die sich nun mit viel Engagement in neue Aufgaben stürzen! Und ein großes DANKE an Megan Duddek, die ihren Posten als 1. Vorsitzende nun abgegeben hat, aber dem Verein weiterhin verbunden bleibt. Sie hat in den vergangenen Jahren so Vieles für Mmabana bewegt und mit viel Grips, Nerven und Durchhaltevermögen für den Neubau des Projekthauses in Choma gekämpft.

Das Jahr 2020 wird spannend für uns als Organisation. Veranstaltungen warten auf uns – die hoffentlich möglich sein werden. Lasst uns die Treffen nutzen, um alte Bekannte aus dem Verein wiederzusehen und Motivation und Ideen für neue Taten zu entfachen. Macht auch den Schritt, wenn ihr die Arbeit von Mmabana interessant findet und kontaktiert uns oder schnuppert rein bei einer der kommenden Veranstaltungen. Es gibt so viel zu tun in Deutschland, Sambia und in dieser Welt. Jeder von uns hat tolle Fähigkeiten, die ja nun auch traurig werden, wenn sie alleine zuhause herumlungern 😉

Mmabana fährt für ein Haus

Traurige Nachricht

Liebe Freunde von Mmabana,
wir haben heute leider eine unendlich traurige Nachricht für Sie. Nosiku Kalonga Siluwaile, Gründerin, Chefin und Gesicht von Mmabana ist gestern verstorben. Wir sind bestürzt über diese Nachricht. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihrer Familie und all ihren Freunden weltweit.
Nosiku wurde Mitte Januar diesen Jahres mit Magenschmerzen in das Krankenhaus in Choma eingeliefert. Ende Januar wurde eine Operation wegen eines Darmverschlusses durchgeführt. Von ihrem Ehemann Victor Siluwaile mussten wir nun erfahren, dass sie leider ihren Überlebenskampf verloren hat.
Nosiku wird uns allen und Mmabana fehlen. Möge sie in Frieden ruhen.
Wir wünschen Ihnen, uns und der Familie von Nosiku viel Kraft und Gottes Segen und Beistand.
Der Vorstand: Jakob Teichmann, Andreas Knüdel, Megan Duddek, Jean-Christophe Dalka

Informationen zur Trauerfeier werden wir dann hier bekanntgeben.

Wer gerne für Nosikus Beerdigung und ihre Familie spenden möchte, kann dies bis zum 13.03. tun:

Friends of Mmabana Deutschland e.V.
Volksbank Karlsruhe
IBAN: DE17 6619 0000 0010 2130 29
BIC: GENODE61 KA1
Verwendungszweck: Beerdigung Nosiku

Das KENAKO Afrika Festival und seine Gewinner

Wie bereits im letzten Newsletter und auf der Homepage mitgeteilt wurde, haben „Friends of Mmabana Deutschland“ am 12./13. Juni am KENAKO Afrika Festival in Berlin teilgenommen. Hier hatten wir einen Infostand und präsentierten unsere Arbeit einer Delegation afrikanischer Botschafter und einer Jury. Wir hatten außerdem die Ehre, dass der sambische Botschafter Herr Bwalya S.K. Chiti anwesend war und sich interessiert an unserer Arbeit zeigte. Zu gewinnen gab es für das beste und nachhaltigste Projekt einen Afrika-Flug von Brussels Airlines und den KENAKO Award.

Und die tolle Nachricht ist … WIR HABEN GEWONNEN!!

Wir wollen diesen Flug nun der Gründerin und Leiterin von „Mmabana Community Outreach“ in Choma schenken und sie herzlich nach Deutschland einladen, um von ihrer Arbeit vor Ort und zukünftigen Planungen zu berichten. Wer Nosiku Kalonga einladen möchte, auch gerne Schulen und Gemeinden, möge sich bitte an kontakt@mmabana.org wenden. Noch ist allerdings unklar, wann genau die Reise stattfinden wird. Voraussichtlich Oktober/November 2015.

Herzliche Grüße von

Andreas Knüdel, Robert Bräutigam, Pierre-Yves und Jean-Christophe Dalka

Weitere Infos finden Sie unter www.kenako-festival.de